• Wir sind umgezogen!

    Wir sind umgezogen!

    Unsere Inhalte werden mehr und mehr - unsere Anforderungen sowie Maßstäbe wachsen immer weiter. Wir haben uns daher entschieden auf eine benutzerfreundlichere Domain umzuziehen und einen Relaunch vorzunehmen. Ihr findet uns ab sofort unter http://www.grubenlichter.de Unsere Inhalte seit Anfanf 2015 wurden im Hintergrund weiter gepflegt und sind nun öffentlich zugänglich. Bitte entschuldigt, dass dies die letzte schwereren Monate etwas auf der Strecke blieb. In Aue herrscht Aufbruchstimmung...

  • 18. GrubenlichterCup

    18. GrubenlichterCup

    Die Bayern schlagen zurück! Zum 18. GrubenlichterCup reisen 32 Teams wieder in die gut gefüllte Silberlandhalle. Darunter auch erstmal Fanclubs des CFC und Fans des FSV. Der Fussball im Wandel der Zeit – unser Traditionsturnier soll auch allen Traditionsfans offen stehen. In der Vorrunde gab es nur wenig Überraschungen. Die Favoriten setzten sich in allen Gruppen durch. Ein sportlich sehr faires Turnier. Am Ende des Feldes platzierten sich unsere Freunde vom CFC Fanclub Schweikershain. Da...

  • Spieltag 19: VfL Bochum vs. FC Erzgebirge Aue

    Spieltag 19: VfL Bochum vs. FC Erzgebirge Aue

    Weis gleicht in der 90. Minute aus - 1:1 Remis im Rewirpower-Stadion! Der VfL Bochum trennt sich von Erzgebirge Aue mit einem 1:1 und verpasst damit im zehnten Heimspiel den zweiten Dreier. Die "Veilchen" dominierten zwar in Durchgang eins das Geschehen, führten aber nur mit 1:0. So belohnte sich der Revierklub spät für die Offensivbemühungen. Bochums Interimstrainer Frank Heinemann nahm nach dem torlosen Unentschieden in Fürth nur einen Tausch vor: Zahirovic (Bank) raus, Latza rein. Aues ...

  • Spieltag 18: FC Erzgebirge Aue vs. 1. FC Nürnberg

    Spieltag 18: FC Erzgebirge Aue vs. 1. FC Nürnberg

    Sylvestr macht's wie im Hinspiel Nürnberg siegte in Aue verdient mit 1:0. Nach munterem Auftakt erstarrten die Kontrahenten mit Vorteilen für die Veilchen vornehmlich im taktischen Korsett, torlos ging es in die Kabine. Der Club erwischte nach Wiederanpfiff den besseren Start, krönte eine gute Phase mit der Führung und verwaltete zunächst souverän seinen Vorsprung. Gegen ein offensiv im zweiten Durchgang lange Zeit biederes Erzgebirge geriet der Sieg dann in den Schlussminuten noch einmal...

  • Spieltag 17: FC Erzgebirge Aue vs. 1. FC Heidenheim

    Spieltag 17: FC Erzgebirge Aue vs. 1. FC Heidenheim

    FCH bestraft zu sorglose Auer Das ungeschriebene Gesetz des Fußballs besagt: Wer seine Chancen nicht nutzt, wird dafür bestraft. Aue zeigte teilweise traumwandlerische Kombinationen und ging durch Müller früh verdient in Führung. In der Folge vergaben die "Veilchen" aber reihenweise Möglichkeiten zur Entscheidung und bauten die Gäste so wieder auf. Heidenheim profitierte in der Schlussphase vom Kräfteverschleiß bei den Hausherren und kam durch Titsch-Rivero zum mehr als schmeichelhafte...

  • Spieltag 16: 1. FC Kaiserslautern vs. FC Erzgebirge Aue

    Spieltag 16: 1. FC Kaiserslautern vs. FC Erzgebirge Aue

    Orban steht zweimal goldrichtig Lautern besiegte Aue souverän mit 3:0. Die Pfälzer profitierten bei ihrer frühen Führung von schwachem Abwehrverhalten der Sachsen. Erzgebirge blieb nach vergebener Großchance zum Ausgleich offensiv alles schuldig, die Roten Teufel variierten Spielrhythmus und Tempo und legten fast nach Belieben noch vor der Pause zweimal nach. Die Veilchen betrieben nach Wiederanpfiff Schadensbegrenzung, was gegen den nach wie vor klar überlegenen FCK mit etwas Glück auch...

  • Spieltag 15: FC Erzgebirge Aue vs. 1. FC Union Berlin

    Spieltag 15: FC Erzgebirge Aue vs. 1. FC Union Berlin

    Umgebogen! Kreilach kontert Vucur Der 1. FC Union Berlin hat durch einen 2:1-Auswärtserfolg im Keller- und Ostduell beim FC Erzgebirge Aue den Abwärtstrend gestoppt. Der eingewechselte Kreilach sorgte dafür, dass die Köpenicker nach drei sieglosen Spielen wieder einmal die Maximalpunktzahl einstrichen und die Situation bei den Veilchen immer prekärer wird. Aues Trainer Tomislav Stipic wartete im Vergleich zum 0:1 in Karlsruhe mit drei Startelf-Änderungen auf: Kapitän Klingbeil kehrte fü...

Du bist hier:Glück auf! :: Fanclub Grubenlichter

#Spiel-Quickfinder (nach Heimteam):

Wir sind umgezogen!
10 Juli
2015
Freigegeben in: Grubenlichter Events
547

Unsere Inhalte werden mehr und mehr - unsere Anforderungen sowie Maßstäbe wachsen immer weiter. Wir haben uns daher entschieden auf eine benutzerfreundlichere Domain umzuziehen und einen Relaunch vorzunehmen. Ihr findet uns ab sofort unter

http://www.grubenlichter.de

Unsere Inhalte seit Anfanf 2015 wurden im Hintergrund weiter gepflegt und sind nun öffentlich zugänglich. Bitte entschuldigt, dass dies die letzte schwereren Monate etwas auf der Strecke blieb. In Aue herrscht Aufbruchstimmung und wir ziehen mit. Also schaut doch einfach auf unserer neuen Homepage vorbei.

Glück auf,
der Fanlcub Grubenlichter

18. GrubenlichterCup
04 Januar
2015
Freigegeben in: Grubenlichter Events
1526

Die Bayern schlagen zurück!

Zum 18. GrubenlichterCup reisen 32 Teams wieder in die gut gefüllte Silberlandhalle. Darunter auch erstmal Fanclubs des CFC und Fans des FSV. Der Fussball im Wandel der Zeit – unser Traditionsturnier soll auch allen Traditionsfans offen stehen.

In der Vorrunde gab es nur wenig Überraschungen. Die Favoriten setzten sich in allen Gruppen durch. Ein sportlich sehr faires Turnier. Am Ende des Feldes platzierten sich unsere Freunde vom CFC Fanclub Schweikershain. Danke, dass ihr da wart.

In der K.O. Phase begann große Ausscheiden der Topteams. Der Titelverteidiger des Hallencups Annaberger Front unterlag der Rotation Schaltafel. Auch der aktuelle Sieger des 17.GrubenlichterCups, das Sauberg Kommando, scheiterte im Viertelfinale. Der Rekordchampion, Jägerheim Geyer, verpasste ebenfalls die Runde der letzten Vier. In dieser verloren knapp die Teams Schenker Chemnitz und die Bauer Rangers. Für Rangers reichte es am Ende zu einem knappen Sieg um Platz 3.

Stipe Vucur: Von lila Salzburg nach lila Aue
07 August
2014
Freigegeben in: VereinsNews
2279

Schon zwei Minuten nach Anpfiff geht ein Raunen durch den Aue-Block in Nürnberg. Neuzugang Stipe Vucur fehlen bloß ein paar Zentimeter zum Führungstreffer. „Ich hab’ den Ball nicht richtig runter gedrückt und am Ende verloren wir knapp. Aber kämpferisch und läuferisch war unsere Leistung sicher o. k., das Team hat Qualität”, findet der 22-jährige Österreicher und ist gewiss: „Gegen Bochum steigern wir uns auch spielerisch und mit dem tollen Publikum im Rücken holen wir die drei Punkte!” 3.400 Veilchenfans im fränkischen Hexenkessel, das hat der Innenverteidiger in Austria noch nie erlebt.

Doch nicht erst seit seinem ersten Einsatz vorigen Sonntag in der deutschen 2. Bundesliga freundete er sich mit den Auern an. „Ich wurde im Verein, von der Mannschaft, den Trainern und im Umfeld vom ersten Moment an perfekt aufgenommen. Mein Ziel ist, mich hier sportlich und menschlich weiterzuentwickeln. Vornan aber steht das gemeinsame Ziel, beizeiten 40 Punkte einzufahren”, betont der Salzburger. In der Mozartstadt am 22. Mai ’92 als Bub sportverrückter Eltern geboren, ...

Fanclub Grubenlichter wird 10 Jahre!
01 August
2014
Freigegeben in: FanclubNews
1507

Am 01.08.2004 begann die mittlerweile 10-jährige Geschichte des Fanclub Grubenlichter. Einige Fans aus dem damalig aufgelösten Fanclub "Erzgebirgspower" formierten sich neu - mit dem Ziel: "die jungen Leute mit den alten Wismut-Fans in einem Fanclub zusammen zu bringen". So unterzeichneten wir an jenem Tag die Gründungsurkunde in der Petersburg zu Scheibenberg. Ein örtlicher Musiker stimmte in der Kneipe zu diesem Anlass mit Gitarre den Steigermarsch an. Damit war der Grundstein gelegt. Eine Woche später fuhren wir mit allen Mitgliedern zum ersten gemeinsamen Spiel des FCE nach Essen (1:5). Seit der Gründung war bei jedem Pflichtspiel der Veilchen immer mindestens ein Mitglied anwesend.

Eine sehr erfolgreiche und intensive Zeit begann. Schnell wuchs die Mitgliederzahl auf über 30 aktive Leute an. Es war eine sehr unbekümmerte Zeit. Verrückteste Auswärtsfahrten wurden angetreten. Nicht selten erreichte man nur dank dem ADAC die Gästestadien.

In der Zeit bis 2008 erlebten wir eine unbeschreibliche Begeisterung. Wir waren nicht nur ein Fanclub mit dem Ziel, den Verein zu unterstützen, sondern auch die besten Freunde abseits des Platzes. Doch nach jedem Hoch kommt irgendwann immer ein Tief. Sportlich kam dieses mit dem Abstieg aus der 2. Liga. Zu dieser Zeit verloren wir einige treue Fans, die wir selbst in die Kurve "gebracht" hatten, an andere "Gruppierungen". Der sportliche Abstieg nach 5 Jahren 2. Liga wurde genutzt, um neue Strukturen zu schaffen. Ein Wechsel an der Fanclubspitze sowie im Vorstand.

Veilchen verpflichten Linksaußen
17 Juli
2014
Freigegeben in: VereinsNews
1537

Der FC Erzgebirge Aue hat seine Offensivabteilung weiter verstärkt. Bei denVeilchen unterzeichnete heute der Linksaußen Romario Kortzorg einen bis Ende Juni 2016 laufenden Vertrag. Der 24-Jährige spielte zuletzt in Bulgarien für Botev Plovdiv. Kortzorg wurde in Rotterdam geboren. Er besitzt einen niederländischen und einen surinamischen Pass. Bei den Lila-Weißen trägt er künftig die Rückennummer 7.

Seite 1 von 30

Advertising

#topartikel

Spieltag 30: FC Erzgebirge Aue vs. FC Bayern München II
Glasner und Ramaj machen den Unterschied Bei Erzgebirge Aue war Trainer Rico Schmitt nach dem 2:0-Sieg gegen Dresden gezwungen, sein Team auf einer Position zu verändern: Hochscheidt fiel gelbgesperrt aus, für ihn rückte Klotz in die Startelf. Die Bayern-Reserve reiste mit personellen Problemen in Aue an: Nur vier Ersatzspieler - darunter kein gelernter Torhüter - nahmen auf der Reservebank Platz. Nach der 3:5-Pleite in Wuppertal begann Riedmüller anstelle von Kraft im Bayern-Tor. Schwarz und Sene ersetzten Saba und Rieß. Die Partie begann mit hohem Tempo und Chancen besonders auf Seiten der Hausherren: Während Agyemang und Klingbeil FCB-Keeper Riedmüller prüften, traf…
Gelesen 3366 mal weiterlesen...
GH Spieltag 17: 1. FC Nürnberg vs. Hannover 96
Cherundolos Eigentor bringt Club auf Kurs Nürnbergs Trainer Dieter Hecking stellte nach dem 1:1 in Hoffenheim auf drei Positionen um. In der Abwehr kehrte Pinola nach abgesessener Sperre für Plattenhardt auf die linke Abwehrseite zurück. Wollscheid ersetzte Maroh in der Innenverteidigung. Für Frantz (Adduktorenzerrung) spielte Cohen.
Gelesen 3310 mal weiterlesen...
Spieltag 24: FC Erzgebirge Aue vs. SG Dynamo Dresden
Aue eine Nummer zu Groß für Dynamo Durch einen nie gefährdeten 2:0 Erfolg über Dynamo Dresden bleibt der FC Erzgebirge Aue weiter in der Spitzengruppe der Dritten Liga. Das Sachsenderby begann eine Stunde vor Spielbeginn mit einer Panne des Gästebusses, der beim Rückwärtsfahren hinter dem Erzgebirgsstadion erheblich mit dem Dach eines Nebengebäudes kollidierte. Dabei ging die Heckscheibe des Busses komplett zu Bruch. Beim FC Erzgebirge Aue fielen kurzfristig mit Najeh Braham (Verletzung) und Nico Klotz (Krankheit) zwei wichtige Spieler aus. Für beide rückten Eric Agyemang und Sven Müller in die Startelf. Auch Skerdilaid Curri war wegen seiner Rückenverletzung noch nicht…
Gelesen 3256 mal weiterlesen...
Spieltag 22: FC Erzgebirge Aue vs. TSV 1860 München
Kern macht das Beste aus dem Auer Acker Aues Trainer Rico Schmitt konnte gegen die "Löwen" wieder auf le Beau zurückgreifen, der die 1:3-Niederlage in Duisburg aufgrund einer Gelbsperre verpasst hatte. Müller musste deshalb weichen. Lachheb (Wadenverletzung) und Kempe (Fersenblessur) wurden dagegen rechtzeitig fit. Auf Seiten der Gäste brachte TSV-Coach Reiner Maurer im Vergleich zum 1:1-Remis gegen Düsseldorf Bell und Kapitän Bierofka (nach Magen-Darm-Infektion und Rückenproblemen) für Ignjovski (Adduktorenverletzung) und Rakic.
Gelesen 2924 mal weiterlesen...
Spieltag 35: FC Erzgebirge Aue vs. Holstein Kiel
Agyemang und Glasner machen es in vier Minuten Erzgebirge-Coach Rico Schmitt nahm nach dem 3:1-Sieg in Dortmund zwei Veränderungen an seiner Startaufstellung vor und schickte Le Beau und Glasner für Paulus und Gambo von Beginn an auf den Platz. Kiels Trainer Christian Wück änderte seine Anfangsformation im Vergleich zum 2:2 gegen Bayern II ebenfalls auf zwei Positionen: Vujcic und Siedschlag ersetzten Schulz und Jürgensen. Die erste Viertelstunde passierte wenig im Auer Erzgebirgsstadion. Beide Mannschaften tasteten sich anfänglich noch ab. Mit zunehmender Spieldauer konnten sich die Schmitt-Schützlinge ein optisches Übergewicht erspielen, doch hielten die Kieler gut dagegen, verteidigten souverän und kamen…
Gelesen 2571 mal weiterlesen...
Spieltag 37: FC Erzgebirge Aue vs. Eintracht Braunschweig
Bundesliga 2 - Aue ist dabei! Seit Freitag 20.45 Uhr ist es Gewissheit: der FC Erzgebirge Aue ist wieder dort, wo er hin gehört - in die Zweite Bundesliga. In einem an Dramatik kaum zu überbietenden Spiel bezwangen die Veilchen am Freitag Abend vor ausverkauftem Haus Mitkonkurrent Eintracht Braunschweig 2:1. Damit ist ein Spieltag vor Schluss der Wiederaufstieg in die Zweite Bundesliga nach nur zwei Jahren perfekt. Braunschweig hat dagegen nur noch eine Ausenseiterchance. Gegenüber dem Dienstag-Spiel, welches gegen Wehen Wiesbaden 2:2 endete, änderte der Auer Trainer Rico Schmitt auf zwei Positionen die Anfangsformation: für Stürmer Sebastian Glasner spielte Bashiru…
Gelesen 2563 mal weiterlesen...
Spieltag 33: FC Erzgebirge Aue vs. VfL Osnabrück
Eric Agyemang schießt den Tabellenführer ab Im fünften Heimspiel in Folge ohne Gegentor, ein Spiel weniger als die ärgsten Wiedersacher Osnabrück und Ingolstadt, ein überragender dreifacher Torschütze Eric Agyemang - der FC Erzgebirge Aue ist die Mannschaft der Stunde. Mit einer Klasseleistung wurde am Samstag auch der Spitzenreiter VfL Osnabrück niedergerungen. Nach kämpferischen 90 Minuten hieß es 3:0 für den FC Erzgebirge Aue, der nun auf den Aufstiegsplatz zwei rückte und nur noch einen Zähler Rückstand auf den Tabellenführer hat. „Unser Erfolgsrezept ist, dass alle verletzten und gesperrten Akteure nahtlos ersetzt werden“, betonte nach dem Spiel der Auer Trainer Rico…
Gelesen 2168 mal weiterlesen...
Spieltag 24: FC Augsburg vs. FC Erzgebirge Aue
Carlson-Braker sorgt für die Wende FCA-Coach Jos Luhukay veränderte seine Startelf nach dem 2:0-Derbysieg bei 1860 München auf zwei Positionen: Leitner, der gegen seine Ex-Klub noch nicht einmal auf Bank war, sowie Oehrl erhielten den Vorzug vor Ndjeng und Rafael. Aues Trainer Rico Schmitt dagegen musste im Vergleich zum 3:0 über Bielefeld umdisponieren. In der Innenverteidigung spielte der wiedergenesene Kapitän Kos für den verletzten Paulus (Schleimbeutelentzündung im Beckenbereich).
Gelesen 2101 mal weiterlesen...
Die Aufstiegsfeier
Aue, wie es singt und lacht! Eine traumhafte Saison endete in einem lila-weißen Meer. Platz 2 - beste Heimmannschaft der Saison - beste Rückrundenmannschaft - AUFSTEIGER! Das musste gefeiert werden - und zwar ausgibig. Nach der verschmerzbaren Niederlage in Bremen ging munter die Party in unserer Stadt weiter. 2. Liga - Aue ist dabei. Am Sonntag um 15.00 Uhr fuhr der Truck inklusive des Aufstiegsteams in die Innenstadt, verfolgt von tausenden Fans. Gegen 16.30 Uhr ging die Feier weiter - grenzenloser Jubel bis spät in den Abend. Wir freuen uns schon jetzt auf Liga 2.
Gelesen 2084 mal
Spieltag 1: FC Erzgebirge Aue vs. TuS Alemannia Aachen
Müller macht den Unterschied aus Erzgebirge Aue ist der Auftakt in die neue Saison geglückt. Die Sachsen gewannen in einem rassigen Spiel gegen Alemannia Aachen mit 1:0. Lange Zeit fehlten die klaren Torchancen im Erzgebirgsstadion, dafür wurde man von beiden Mannschaften durch viel Herz und Leidenschaft entlohnt. Nach der Führung der Schmitt-Elf stemmte sich Aachen zwar verzweifelt gegen die drohende Niederlage, blieb dabei aber ohne Erfolg.
Gelesen 2074 mal weiterlesen...

Akutelle Forenbeiträge

  • Keine Beiträge vorhanden
  • #kickerfce

    Neue Rolle: Klingbeil rückt fest nach innen
    Die ersten Tests haben gezeigt, welche Rolle auf den jahrelangen Kapitän René Klingbeil in der neuen Saison wartet. Der Routinier soll künftig - wie jetzt beim 2:0-Sieg gegen den VFC Plauen geschehen - in der Innenverteidigung spielen. Für den Routinier ist das nach eigenem Bekunden kein Problem.
    Schönfeld verpasst weite Teile der Vorbereitung
    Patrick Schönfeld hat bei seinem neuen Verein FC Erzgebirge Aue einen bitteren Fehlstart hingelegt. Der Zugang von Absteiger Arminia Bielefeld zog sich bereits in der ersten Trainingswoche einen Bruch im rechten Mittelfuß zu und läuft Gefahr, mehr oder weniger die komplette Vorbereitung zu verpassen.
    Erster Montagabend-Hit: FCK gegen 1860
    Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Montag die genauen Termine der ersten beiden Spieltage der 2. Bundesliga bekannt gegeben. Das Saisoneröffnungsspiel stand mit Düsseldorf gegen Absteiger Braunschweig schon vorher für Freitag, 1. August um 20.30 Uhr fest. Das erste Montagabendspiel bestreiten Kaiserslautern und 1860 München. Das fränkische Derby am 2. Spieltag ist der zweite Montagabend-Hit der kommenden Spielzeit.
    Warum vier Keeper in Aue kein Problem sind
    Der Torhüter des FC Erzgebirge Aue könnte schon zum Saisonauftakt bei Bundesligaabsteiger Nürnberg gehörig unter Beschuss stehen. Stellt sich nur die Frage, welcher? Mit Martin Männel, der sich zuletzt als Nummer 1 durchsetzen konnte, Sascha Kirschstein, Marius Schulze und Mario Seidel trainieren gleich vier Schlussmänner beim FCE.
    Düsseldorf gegen Braunschweig zum Auftakt
    Drei Wochen vor der Bundesliga startet die Zweite Liga in ihre 40. Spielzeit. Zum Auftakt am 1. August (20.30 Uhr) treffen mit Fortuna Düsseldorf und Eintracht Braunschweig zwei Traditionsklubs aufeinander. Zu einem weiteren Duell mit Historie kommt es zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und 1860 München. Der 1. FC Nürnberg beginnt die Mission Wiederaufstieg mit einem Heimspiel gegen Erzgebirge Aue.
    Anier-Brüder wechseln ins Erzgebirge
    Der FC Erzgebirge Aue hat sich die Dienste der estnischen Nationalstürmer Henri und Hannes Anier gesichert. Die Offensivakteure - Neuzugänge Nummer vier und fünf - unterschrieben je ein Arbeitspapier bis 2017. Vor dem Vorbereitungsstart am Montag will Trainer Falko Götz nach Platz 14 in der letzten Spielzeit nichts von großen Zielen wissen.
    Türkei lockt: Kocer verlässt die Veilchen
    Nach drei Jahren bei Erzgebirge Aue zieht es Guido Kocer nun ins Ausland. Genauer gesagt: In die türkische Hauptstadt. Der 25-Jährige schließt sich Genclerbirligi Ankara an, wie die Sachsen am Dienstag auf ihrer Website vermeldeten. Der Hauptstadtklub schloss die vergangene Spielzeit in der SüperLig auf dem neunten Rang ab.
    Routinier Schröder: "Das ist nicht alltäglich"
    Oliver Schröder feierte am Mittwoch seinen 34. Geburtstag. Das Geschenk in Form eines neuen Vertrags hat ihm Aue bereits vor einigen Wochen gemacht. Die Vertragsverlängerung war aber nicht selbstverständlich, da Verletzungen den Mittelfeldspieler aus der Bahn warfen. Schröder freut sich darüber, dass der Verein "Wort gehalten hat", was nicht alltäglich sei.
    Veilchen verpflichten "zweikampfstarken" Schulz
    Der FC Erzgebirge präsentierte am Freitagnachmittag seinen dritten Neuzugang: Außenverteidiger Thorsten Schulz (29) wechselt innerhalb der sächsischen Landesgrenzen von Dresden nach Aue und unterschrieb bei den Veilchen einen bis 2016 laufenden Zweijahresvertrag. "Thorsten wird als zweikampfstarker dynamischer Abwehrspieler unseren Kader verstärken", sagte FCE-Trainer Falko Götz, "wir freuen uns sehr, dass dieser Transfer zustande gekommen ist."
    RWE verpflichtet Leihspieler Wiegel fest
    Mittelfeldspieler Andreas Wiegel bleibt Rot-Weiß Erfurt erhalten. Der 22-jährige, der Ende August letzten Jahres zu den Thüringern kam, wechselt endgültig zu RWE. In der vergangenen Spielzeit war er lediglich von Zweitligist Erzgebirge Aue ausgeliehen. "Ich habe mich hier in den zurückliegenden Monaten sehr wohl gefühlt und möchte mithelfen, die Ziele zu erreichen", so Wiegel.

    #grubenlichter #fcerzgebirgeaue

    Kalender

    «Oktober 2016»
    MoDiMiDoFrSaSo
         12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31      

    Kurztabelle

    #MannschaftSpDiffPkt
    8 FC St. Pauli 34 -5 48
    9 1. FC Union Berlin 34 1 44
    10 FC Ingolstadt 04 34 1 44
    11 VfR Aalen 1921 34 -3 44
    12 SV Sandhausen 34 -6 44
    13 FSV Frankfurt 34 -5 41
    14 Erzgebirge Aue 34 -12 41
    15 VfL Bochum 34 -13 40
    16 Arminia Bielefeld 34 -18 35
    17 SG Dynamo Dresden 34 -17 32
    18 FC Energie Cottbus 34 -24 25
      Partner  
    • Werden Sie unser Partner!
    • Werden Sie unser Partner!
    • Wir zusammen für eine ganze Region!
    • Werden Sie unser Partner!
    • Werden Sie unser Partner!
    • Wir danken unseren Unterstützern und Freunden!